Kalender

März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Suche

Blog

wea 09 004

...mit der Werkgroep Experimentele Archeologie

 

Am 18. und 19. April war bei fantastischem Frühlingswetter eine Jugendgruppe der niederländischen Werkgroep Experimentele Archeologie auf dem Bronzezeithof zu Gast. Die 15 jungen Leute gestalteten zusammen mit einigen Archae-Mitgliedern und Bronzezeithof-BewohnerInnen ein schönes, entspanntes Wochende, dem weitere folgen sollen...

Die Werkgroep Experimentele Archeologie ist Teil des Nederlandse Jeugdbond voor Geschiedenis (www.njbg.nl), einer sehr aktiven Vereinigung mit vielen Gruppen und Veranstaltungen in den ganzen Niederlanden und durchs ganze Jahr. Wir freuen uns, dass wir nun auch mit niederländischen Jugendlichen, die an Lebendiger und Experimenteller Archäologie interessiert sind, zusammenarbeiten werden!

Dargestellt wurden Handwerkskunst und Kampftechniken des Frühmittelalters - bzw. der Wikingerzeit. Erstaunt waren wir über das hohe Niveau der Darstellungen und die Ernsthaftigkeit, mit der die jungen Leute zuwerke gingen - jede/r hatte seine eigene Identität, sei es als Friese oder als Wikingerin, samt "Künstlernamen" mitgebracht.

 wea 09 012

An solch einer kleinen Feldesse - aus Lehm schnell hergerichtet - brachte der Schmied sein Eisen zur Weißglut.

Messer und Scheren

Da kommt Neid der Bronze- auf die Eisenzeit auf: schöne Dinge aus dem Metall, das bei uns erst ab etwa 300 v. Chr. selbst hergestellt wurde. Das Messer mit dem S-förmigen Griff ist zwar noch ein Rohfabrikat - auf dem Bronzezeithof geschmiedet -  aber schon jetzt läßt es gediegenes Schmiedehandwerk erkennen.

Schwertkampf

 Da steckt jugendliche Dynamik drin - Zweikampf Speer gegen Schwert und Schild.

Kampfrichter

Dazwischen steht der Kampfrichter - die Flasche in der Baumgabel ebenso fest im Blick wie Kämpferin und Kämpfer.

Frieden?

Drinnen ging derweil das friedliche Leben weiter.

Abendbrot

Abends dann Stärkung für alle: Brot, frisch aus dem Lehmbackofen, und natürlich passende Getränke...

Am Feuer

Zweimal wurde bis morgens früh am Feuer geredet und gelacht - was der Munterkeit der jungen Leute aber keinen Abbruch tat...

Der Bronzezeithof freut sich auf den nächsten Besuch - womöglich wird es im nächsten Jahr zum Fest der Lebendigen Archäologie eine größere gemeinsame Veranstaltung mit der WEA geben.